Allgemein

Ortsverband spricht sich einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit der CDU aus

FDP blickt auf ein hervorragendes Wahlergebnis in Seligenstadt

Dagmar B. Nonn-Adams berichtet über die Sondierungsgespräche und wird mit der Einleitung der Koalitionsverhandlungen mit der CDU beauftragt

Stürmische Zeiten verlangen nach einer stabilen Mehrheit

Der Gesamtvorstand der Liberalen in Seligenstadt hat am gestrigen Dienstag das Ergebnis der Kommunalwahl vom 14. März beraten. Ortsvorsitzende Dagmar B. Nonn-Adams resümiert erfreut: „Mit 21,1 % der Stimmen konnten wir unser hervorragendes Ergebnis von 2016 noch einmal leicht steigern und haben damit eines der besten Ergebnisse in ganz Hessen für die FDP eingefahren. Unserem Anspruch, die Seligenstadtpartei zu sein, konnten wir gerecht werden, sind wir doch in der Kernstadt die stärkste politische Kraft geworden. Darin sehen wir den klaren Auftrag der Wählerinnen und Wähler auch weiterhin mitverantwortlich in Seligenstadt zu gestalten.“

Ein Sondierungsteam der FDP um Spitzenkandidat Dr. Daniell Bastian und Ortsverbandsvorsitzende Dagmar B. Nonn-Adams hat in der vergangenen Woche Sondierungsgespräche mit der CDU und den Grünen geführt. Beide Sondierungsgespräche haben rund zwei Stunden gedauert und wurden von allen Beteiligten sehr harmonisch und sachorientiert geführt. Gespräche mit den bisherigen Koalitionspartnern SPD und FWS stehen in dieser Woche noch an. „Ziel der Gespräche war und ist es, eine stabile und verlässliche Mehrheit für Seligenstadt sicherzustellen. Denn stürmische Zeiten, wie wir sie gerade erleben, verlangen nach einer stabilen Mehrheit, inhaltlich und personell, um Seligenstadt weiterhin erfolgreich zu gestalten.“ so Spitzenkandidat Dr. Daniell Bastian.

Nach ausführlichen Berichten aus den Sondierungsgesprächen und Beratungen hierüber, hat der Gesamtvorstand der FDP Seligenstadt einstimmig beschlossen in Koalitionsverhandlungen mit der CDU einzutreten und die Vorsitzende Dagmar B. Nonn-Adams mit der Einleitung und Führung der Verhandlungen beauftragt.

„Die stabilste Mehrheit für Seligenstadt können wir gemeinsam mit der Union mit 21 von 37 Sitzen in der Stadtverordnetenversammlung erreichen. Inhaltlich haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der CDU die größeren Übereinstimmungen feststellen können. Und auch zwischenmenschlich geht die neue Führung der CDU um Oliver Steidl, Thomas F.J. Lortz und Bastian Ernst neue Wege. Gemeinsam können wir viel für Seligenstadt erreichen“, ist sich der stellvertretende Ortsvorsitzende Steffen Thiel sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.