AllgemeinKommunalwahl 2021

Fragen zur Kommunawahl – Lebenswerte Seligenstädter Altstadt e.V.

Sehr geehrter Herr Schwieger,
sehr geehrter Herr Felten,
sehr geehrter Herr Störk,

wir bedanken uns für Ihre Anfrage zur Kommunalwahl 2021 und übermitteln Ihnen gerne unsere Antwort:

Wir stimmen wohl alle darin überein, daß wir Seligenstadt als eine Perle, als eine besondere Kostbarkeit der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main sehen. Reich an Kulturstätten, reich an Tradition und Brauchtum, reich an einer begeistert engagierten Bürgerschaft. Für uns ergibt sich daraus die Verpflichtung, unsere historische Innenstadt auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und -das ist für uns kein Gegensatz- behutsam weiter zu entwickeln. Eine bewährte Richtschnur ist dabei unsere Altstadtsatzung sowie die enge Abstimmung mit dem Denkmalschutz und der regelmäßige Ausstausch mit den Bewohnern der Altstadt und Ihrem Verein.

Lebenswerte Seligenstädter Altstadt e.V.

Das öffentliche Leben auf unseren Plätzen, eine lebendige Altstadt mit Geschäften und Gastronomie, das bunte Treiben in den Gassen und am Mainufer machen die besondere Atmosphäre unserer Stadt aus. Sie machen unsere Stadt für uns Seligenstädter, aber auch für Touristen so attraktiv und lebenswert.
So wie die Altstadt schon über Jahrhunderte das Zentrum des umtriebigen Lebens war, gehören auch heute zahlreiche, über die Grenzen Seligenstadts hinaus bekannte Veranstaltungen, die zum großen Teil von örtlichen Vereinen ausgerichtet werden, zum Geschehen auf dem Marktplatz und anderen exponierten Stellen der Altstadt. Hier wird es auch in Zukunft darauf ankommen,durch klare Vorgaben unserer Ordnungsbehörde und in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, also z.B. auch dem Gewrbeverein etc. das mögliche Konfliktpotenzial zu minimieren und das Miteinander zu regeln.
Wir sind überzeugt, daß die Menschen in Seligenstadt sich kein Museum sondern eine lebendige Stadt wünschen.

Seit Jahren werden Bemühungen unternommen, die verkehrliche Situation in der Altstadt zu beruhigen.
Die jüngste Maßnahme dabei ist die Installation eines elektronischen Pollers an der Einfahrt zum Marktplatz. Er scheint sich zu bewähren und wir können uns nun die Anschaffung weiterer Poller zur Verkehrsberuhigung und Eindämmung des Durchgangsverkehrs, z.B. an der Zufahrt Aschaffenburger Strasse, aber auch an anderen Zugängen zur historischen Altstadt sehr gut vorstellen.
Eine autofreie Altstadt an Sonn-und Feiertagen (außerhalb der Geschäftszeiten), zur Steigerung der Attraktivität für Anwohner, Rad-und Fußgänger ist unser klares Ziel. Das bedeutet in Folge auch, daß unsere Fähre an den Wochenenden zu diesen Zeiten in Zukunft keine Autos, wohl aber Radfahrer und Fußgänger transportieren wird.
Hierzu haben wir auch bereits zielführende Gespräche mit dem Gewerbeverein geführt, mit dem ja auch Sie sich regelmäßig zum Nutzen aller austauschen. Dies erscheint uns unerläßlich, denn nur mit einem gut sortierten, funktionierenden Einzelhandel bleibt Seligenstadt für uns Bürger und unsere Besucher attraktiv.
Den unsäglichen Parksuchverkehr hoffen wir durch das überarbeitete Parkleitsystem und die entsprechend neue Beschilderung reduzieren zu können. Kontinuierliche Wegweiser und ein zukunftsfähiges Parkleitsystem sollen hier Abhilfe schaffen.
Die günstigen und immer noch sehr zentral gelegenen Parkflächen an der Feuerwehr, am Parkdeck Friedhof, am Steinheimer Tor und am Stadtwerkegelände müssen nach unserer Ansicht aktiv beworben werden.Denn nicht nur der unmittelbare Altstadtbereich sondern auch die Bewohnerbereiche Grabenstraße bis Bahndamm oder Mauergasse bis Eisenbahnstraße sind durch Parksuchverkehr stark belastet.Allerdings gibt es hier keine bevorzugten Bewohnerparkzonen, obgleich alle Straßen tagsüber gut mit Einpendlern ausgelastet sind. Wir wünschen uns hier eine Bereitstellung von Parkausweisen unserer Gewerbetreibenden für ihr in der Innenstadt beschäftigtes Personal.

Die Öffnung des Mainufers am ehemaligen Stadtwerke-Gelände, die Aufwertung des Mainweges zu einer Kulturpromenade, die Steigerung der Aufenthaltsqualität als Erholungs-und Erlebnisort am Main, z.B. durch attraktive Freiflächen und Ausstattung mit neuen Sitzmöbeln für alle Generationen sind uns gleichfalls wichtiges Ziel.
Das Mainufer bietet Seligenstadt noch viele Möglichkeiten, seine bevorzugte Lage am Fluß die Chance, die mit Wasser einhergehende Atmosphäre neu zu erschließen und unseren Bürgern naturnahe Freude und Genuss in der Stadt zu bieten.

Bei allen Bau-und Verkehrskonzepten folgen wir den gesetzlichen Bestimmungen, den Empfehlungen sachkundiger Stadtplaner und den Erkenntnissen aus vorhandenen und zukünftig zu beauftragenden Verkehrsgutachten. Dabei müssen diese Expertisen , so unsere Auffassung, in enger Absprache und im Austausch mit der Verkehrskommission, welcher die relevanten Gruppen angehören, abgestimmt werden. Erst danach können zukünftige Regelungen erfolgreich auf den Weg und in die Tat umgesetzt werden.

Sehr geehrte Herren,
wir danken Ihnen und allen Damen und Herren Ihres Vereins „Lebenswerte Seligenstädter Altstadt“ für die jahrelange gute, angeregte gemeinsame Arbeit und den Austausch mit Ihrem Verein.

Mit allen guten Wünschen für die Zukunft und ein weiterhin gutes Gelingen
Ihre Freien Demokraten Seligenstadt
Die Seligenstadt-Partei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.